Pressemitteilung vom 30.03.2017

von Sekretariat

Die Pfadi Züri hat in der Presse vom vor dem Bezirksgericht Dietikon verhandelten Fall erfahren. Gemäss den Presseberichten soll die beschuldigte Person einen Teil seiner Opfer in der Pfadi kennengelernt haben.

Der Pfadi Züri und den lokalen Pfadigruppen ist der beschriebene Fall nicht bekannt. Wir verurteilen jegliche Ausübung sexueller Gewalt. Unsere Gedanken sind bei den Opfern.

Uns ist der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellen Gewalt sehr wichtig. Die Pfadi Züri verfügt deshalb seit vielen Jahren über Strukturen und Massnahmen zur Prävention sexueller Ausbeutung, welche die Ausbildung und Sensibilisierung der Leitenden zu diesem Thema beinhaltet.

 

Medienkontakt:

Lea Halter / Tikki

tikki@pfadizueri.ch

Direktwahl: 076 759 53 53

von Sekretariat

Frühlingsgruss

tl_files/pzh/Redaktion/Sekretriat/Fruehling17.jpg

Weiterlesen …

von Sekretariat

Musterblock fügitiv!

Neu ist ein Musterblock für euer Ausbildungslager zum Download bereit!

Alle weiteren Infos findet ihr hier

 

Weiterlesen …

von Sekretariat

Kurskalender 2017!

Hier kommst du zum aktuellen Kurskalender der Pfadi Züri

Weiterlesen …